Sardinien

Mehr Urlaub und Sportklettern geht nicht.

Nicht umsonst hat die Zeitschrift "Climbing" zwei der europaweit 10 schönsten Klettergebiete in Sardinien gefunden.

Ich habe einige Klettergebiete in Frankreich gesehen, in Barcelona, war 2 mal in Andalusien (Granada mit der Alhambra und Cordoba mit der Mescita sind unglaublich), habe Gebiete zwischen Arco und Rom kennengelernt und fahre seit über 10 Jahren immer wieder nach Sardinien zum Klettern. Warum?

2009 im Oktober traf ich mich mit meinem Freund Klaus in Finale (eines der bekanntesten und größten Klettergebiete in Europa, Nähe Genua). Auf dem Weg nach Sardinien wollte er dort unbedingt 2-3 Tage bleiben. Beim Zustieg zu der schönen Mehrseillänge Marieangela (5c) stolperten meine Augen über die dieses Tal zerschneidende, oft gegenwärtige Autobahn. Fassungslos äußerte ich völliges Unverständnis dafür, für diesen Anblick auf 2-3 Tage Sardinien zu verzichten.

Vielleicht liegt es daran, dass Sardinien eine Insel ist. Mir erscheint es immer freier, großzügiger, weiter als andere Gegenden. Es ist noch mehr Urlaub. Ich liebe es und kann mir kein Jahr ohne Zeit auf Sardinien vorstellen. 2011 habe ich diese Webseite zum Klettern auf Sardinien gemacht, um meine Klettercamps über's Internet bekannt zu machen. Ich hoffe, dass die Webseite euch anspricht und freue mich über Feedback.

Die 2-3 Tage in Finale mit meinem Freund Klaus waren übrigens sehr, sehr schön :-)

 

 

 
 
 
 
 
 
Deutscher Seitentitel